• WILLKOMMENSANGEBOT
  • BIS ZU 30% BONUS PILLEN
  • FÜR ALLE BESTELLUNGEN
Kundendienst Kundendienst
Arbeitsstunden 09:00 - 17:00
Deutschland:
Deutschland Gebührenfrei:

Ein natürliches Aphrodisiakum für Männer und Frauen zur Steigerung der Lust

Es gibt Zeiten im Leben, zu denen das sexuelle Verlangen schwächelt. Gründe dafür gibt es unzählige, von Stress und Sorgen bis hin zu hormonellen Veränderungen. Das fehlende Bedürfnis belastet nicht nur Betroffene selbst, sondern allzu oft auch die Beziehung zum Partner oder der Partnerin. Doch auch, wenn die Libido stark wie immer ist, suchen viele Menschen einen abwechslungsreichen Kick für das nächste Schäferstündchen und somit eine Steigerung ihres ansonsten akzeptablen Sexuallebens. Vor allem natürliche Aphrodisiaka für Sie und Ihn sind ohne riskante Nebenwirkungen geeignet, die Libido zu steigern.



Was ist ein Aphrodisiakum überhaupt?

Ein Aphrodisiakum dient der Steigerung der Libido, d.h. der Lust. Es gibt sie sowohl für Frauen als auch für Männer. Die Wirkung zahlreicher Substanzen wird bereits seit der Antike und auf der ganzen Welt geschätzt. Bei diesen Substanzen kann es sich wahlweise um pflanzliche oder um mineralische Stoffe handeln. 

Verwandter Artikel: Viagra Generika jetzt in der online Apotheke, ohne Rezept bestellen und kaufen

Wie genau die Lust angeregt wird, ist höchst unterschiedlich und hängt vom Präparat ab. Es kann beispielsweise das Verlangen entfesselt werden oder der Körper empfindsamer für Berührungen werden.

Natürliches Aphrodisiakum für Frauen für mehr Lust im Bett

Ginkgo gilt als durchblutungssteigernd und hebt somit auch das Empfinden der Sexualorgane. Auch die Yams-Wurzel soll luststeigernde Wirkung haben. Die Studienlage ist durchwachsen, ein Versuch schadet jedoch nicht. Die Inhaltsstoffe der Muira Puama steigern die Wahrscheinlichkeit, zum Orgasmus zu kommen. Der soll dann auch nochmal intensiver sein, als gewohnt. Mönchspfeffer wird von vielen Frauen zur Zyklusregulation eingenommen und um Menstruationsbeschwerden zu lindern. Was viele nicht wissen: Die Beere hat auch eine aphrodisierende Wirkung. Sie senkt den Östrogenspiegel und wirkt sich ebenfalls auf Progesteron und Prolaktin aus. Insbesondere Frauen, die in der zweiten Zyklushälfte unter PMS leiden, können diese Symptome abschwächen und die Libido stärken. Wer jedoch ein Aphrodisiakum für Männer sucht, sollte um Mönchspfeffer einen großen Bogen machen: Beim Mann hat Mönchspfeffer eine eher gegenteilige Wirkung und bremst den Trieb aus. Bockshornklee hingegen zeigte in Studien eine luststeigernde Wirkung sowohl bei Frauen als auch bei Männern.

Aphrodisiakum für Männer für mehr sexuelles Verlangen und Durchhaltevermögen

Das sogenannte Ziegenkraut kann dazu beitragen, die Phosphodiesterase vom Typ 5 zu hemmen. Dadurch wird die Erektion verbessert und die Manneskraft steigt. Yohimbin, welches aus der Rinde afrikanischer Bäume gewonnen wird, Safran und Ginseng steigern ebenfalls die sexuelle Lust. Liegt nicht gerade eine seltene Allergie vor, so sind diese natürlichen Aphrodisiaka für Ihn frei von Nebenwirkungen - Safran peppt sogar noch den Speiseplan auf. 

Verwandter Artikel: Brand neu – Sehr gute Erfahrungen, über Cialis Wirkung, jetzt online kaufen

In einer Studie aus 2009 halfen schon 200 mg Safran täglich über 10 Tage, die Steifheit des besten Stücks zu verbessern. Eine ähnliche Wirkung zeigt Ginseng als natürliches Aphrodisiakum beim Mann. Wichtig ist hier vor allem eine längere Einnahme. Eine kurzfristige Wirkung ist bei einmaliger Einnahme eher nicht zu erwarten. Auf Frauen hingegen zeigten etwa 3.000 mg eine Auswirkung auf das allgemeine sexuelle Verlangen und die Zufriedenheit mit dem Sexleben. Brennesseln, am besten frische, wirken sich positiv auf die Blutzirkulation der Genitalien aus. Johanniskraut wirkt nicht nur allgemein stimmungsaufhellend, sondern auch luststeigernd. Als natürliches Aphrodisiakum für Männer ist vor allem das darin enthaltene Tannin verantwortlich.

Lebensmittel mit Aphrodisakum-Wirkung in den Speiseplan einbringen

Einer ganzen Reihe von Nahrungsmitteln wird eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Bei vielen von ihnen führten Studien allerdings zu keinem eindeutigen Fazit oder die Wirkung nur sehr leicht. Doch schaden können sie alle nicht! Im Gegenteil, zahlreiche gesunde Fette, Vitamine und Mineralien wirken sich nicht nur eventuell auf die sexuelle Lust aus, sondern tragen auch zur allgemeinen Gesundheit bei. Wer gerne isst, kann in Zukunft einfach vermehrt auf die folgenden Snacks zurückgreifen: Avocado, Kürbiskerne (soll auch die Spermamenge erhöhen), Spargel, Erdbeeren und Honig. Im Gewürzregel kann sich der Griff zu Beifuß, Basilikum und Petersilie lohnen. Weiterhin gelten Austern als leckerer Geheimtipp für ein erfüllteres Sexualleben.