• WILLKOMMENSANGEBOT
  • BIS ZU 30% BONUS PILLEN
  • FÜR ALLE BESTELLUNGEN
Kundendienst Kundendienst
Arbeitsstunden 09:00 - 17:00
Deutschland:
Deutschland Gebührenfrei:

Wie eine Frau eine Viagra probierte und glücklich wurde

Auch Frauen haben sexuelle Bedürfnisse, welche lange Zeit durch gewisse biologische Vorkommnisse behandelt werden konnten. Dadurch wurden sie frustriert und nicht mehr zugänglich. Als eine Frau aus der USA das gleiche Problem hatte, wollte diese unbedingt dieses Problem angehen, ohne Arzt oder Psychiater. Sondern durch andere Wege und Mittel. Was machte die Frau? Sie probierte eine Lovegra, das ist eine Viagra, welche speziell für die Frau entwickelt wurde. Eine Frauenviagra sozusagen.



Was macht die Lovegra für Frauen ganz genau?

Durch die Einnahme dieser Pille, wird die Frau wieder sexuelle angeregt. Die verstaubte Lustlosigkeit verschwindet dadurch ganz oder gerät zumindest für eine Weile in den Hintergrund. So wird es möglich, normalen Geschlechtsverkehr zu haben. Die Lustlosigkeit verschwand demnach angeblich laut dieser Frau ganz. Es gab keine Beschwerden mehr, auch nicht von der Seite des Mannes. Diese Frau war also eine wahre Vorreiterin in dieser Art von «Heilung». Die Rosa Pille – so sieht die bei den Frauen aus – ist in der heutigen Zeit dank dieser Frau ein weiterverbreitetes Mittel, welches gerne eingenommen wird, damit es die Zwecke erfüllen kann wofür es auch gedacht ist. Wie gross die Anzahl der Betroffenen ist, kann man nicht genau ausgehen. Man geht von Weltweit mehreren Millionen Frauen aus. In Deutschland sind es etwas 100 000 oder etwas mehr. 

Es gibt leider keine genauen Studien zu diesem Thema. Weder Wissenschaftlich noch Psychologisch. Obwohl es Universitäten gibt, welche sich diesem Thema annehmen und es schon ein paar Mal etwas genauer untersucht hatten. Gibt es für das ganze nur lückenhafte Untersuchungsberichte, diese sind aber nicht unbedingt Wissenschaftlich haltbar. So wurden mehrere Probanden über einige Jahre begleitet, als die Frauen die Rosa Pillen einnahmen. Es wurden stets und regelmässig diverse Tests absolviert. Es gab wie bei den Wissenschaftlichen Untersuchen an den Universitäten so üblich ist, auch diverse Kontrollgruppen. Man fand so heraus das die Lovegra für Frauen in der Tat etwas bewirkt. Nur weiss man jetzt noch nicht wie viel sie genau bewirkt oder wie viel sie noch in der Zukunft bewirken kann. Man ist sich aber jetzt schon ziemlich sicher und man ist auch zuversichtlich, dass die Lovegra grosses im Dienst für die Frauen leisten wird.

Welche Frauen nehmen denn die Lovegra?

Es gibt viele Frauen, die sich dieses Mittel zur Hilfe nehmen. Jung und Alt, egal welchen Alters oder Herkunft. Denn biologische Voraussetzungen gibt es dafür nicht. Wichtig ist, dass man sonst einfach eine gewisse körperliche Gesundheit voraussetzt, damit man die Lovegra auch verträgt. Dies merkten auch schon die Pioniere dieses Mittels, diejenigen die es als erstes versuchten und von den Leistungen profitieren wollten.

Die Lovegra für Frauen ist wirklich nur für Frauen geeignet. Denn darin hat es spezielle Wirkstoffe, welche für die Männer nicht gut sind. Unter anderem unterscheidet man die Pille von der Farbe, so kann man Irrtümer von vorne herein gleich ausschliessen. Die Männer Viagra ist meistens blau oder weiss. Die Viagra für Frauen ist fast immer pink oder rosa. Auch gibt es auf der Pille selbst immer kleine Bezeichnungen und Schriftzüge, welche auf die Sorte und Marke hinweisen. So können Sie Irrtümer von vorne herein schon vermeiden. Es gibt nämlich auch verschiedene Fälschungen, welche ziemlich genau wie die richtigen Lovegra aussehen, diese sind aber nur an fragwürdigen stellen erhältlich und wir raten davon ab. Kaufen Sie die Pillen nur an seriösen Orten wie hier. Denn nur echte Experten wissen genau, wie die Lovegra für die Frau richtig konzipiert werden muss damit die richtige Wirkung entfaltet werden kann. Schliesslich spielt die Dosierung eine enorm wichtige Rolle, denn ohne diese Einhaltung der Dosierung kann es zu einer gefährlichen Überdosis kommen. Gerade zu den anfangszeigen war dies ein wichtiges Thema und eines der am meisten angesprochenen Kritikpunkten. 

Zum Glück ist dies heute aber keine Ursache mehr. Zumindest nicht hier im deutschsprachigen Raum, wo die Sicherheitsstandards ziemlich hoch sind.

Die Frau die also diese Lovegra als erstes eingenommen hat und einen Vorstoss für die Zukunft gemacht hatte, schreibt sich damit definitiv in die Geschichtsbücher und ist mit diesem Artikel eine Nennung Wert. Machen Sie es dieser Frau gleich und probieren Sie es auch einmal aus, wenn Sie das Gefühl haben, Sie leiden unter den gleichen Symptomen wie die Lustlosigkeit und kein Verlangen nach Sex so wie die Unfähigkeit zu dem sexuellen Höhepunkt zu kommen. Vorteile hat es nun allemal, auch für Ihren Partner.